Kursangebote

Modul 1: Grund- / Basismodul (Kleingeräte)

Grundlagen und Kleingeräte, bis 2 Tonnen

Dauer: 40 Lektionen, inkl. Prüfung

  • Vibrostampfer
  • Plattenvibratoren
  • Baustellenkompressoren und Drucklufthämmer
  • Fugenschneider und Motor-Trennschleifer
  • Grabenwalzen
  • Rad- und Raupendumper
  • Wasserpumpen
  • Notstromaggregate

Modul 1: Gerätekategorie M1

Baumaschinen mit 2 - 5 Tonnen Leergewicht

Dauer: 40 Lektionen, inkl. Prüfung

  • Kleinbagger
  • Glattwalzen, Kombiwalzen und Pneuwalzen
  • Kompaktlader, Radlader und Teleskoplader
  • Raddumper
  • Raupendumper
Ausnahmeregelung: Raddumper mit Strassenzulassung,
Gesamtgewicht < 15.5 Tonnen

Modul 2: Gerätekategorie M2

Hydraulische Pneu- und Raupenbagger ab 5 Tonnen

Dauer: 16 Lektionen, inkl. Prüfung

  • Pneubagger
  • Raupenbagger
Ausnahmeregelung: für den Einsatz des Gleisbaggers ist eine
Zusatzausbildung nach VTE notwendig

Modul 3: Gerätekategorie M3

Pneu- und Raupenlader, Baumaschinen ab 5 Tonnen

Dauer: 16 Lektionen, inkl. Prüfung

  • Raupenlader (Trax)
  • Pneulader (Radlader)
  • Baggerlader

Modul 4: Gerätekategorie M4

Schreitbagger ab 5 Tonnen

Dauer: 16 Lektionen, inkl. Prüfung

  • Schreitbagger

Modul 5: Gerätekategorie M5

Schwarzdeckenfertiger und Betonstrassenfertiger

Dauer: 16 Lektionen, inkl. Prüfung

  • Strassenfertiger auf Raupen
  • Strassenfertiger auf Rädern
  • Betonstrassenfertiger
  • Beschicker für Strassenfertiger

Modul 6: Gerätekategorie M6

Walzen und Verdichtungsgeräte

Dauer: 16 Lektionen, inkl. Prüfung

  • Walzenzüge
  • Vibrowalzen
  • Vibro-Kombiwalzen
  • Pneuradwalzen
  • Statische Walzen

Modul 7: Gerätekategorie M7

Spezialgeräte

Dauer: 16 Lektionen, inkl. Prüfung

  • Grossdumper und Muldenkipper
  • Planierraupen
  • Grader
  • Kaltfräsen
  • Bodenverdichtungs- und Stabilierungsgeräte
  • Bohr- und Rammgeräte
  • Schürfraupen / Scraper
  • Seilbagger
  • Spezialmaschinen für Tunnelbau

Flurförderzeuge R1, 
(Kandidaten MIT Erfahrung)

Gegengewichtsstapler R1

Dauer: 2 Tage, inkl. Prüfung

Ausbildungsziele:
  • Mit den Flurförderzeugen Lasten und Ware sicher,
    korrekt und und den betrieblichen Verhältnissen entsprechend
    transportieren, stapeln, umschlagen und lagern
  • einfache Wartungs- und Unterhaltsarbeiten an den Geräten
    durchführen
  • die relevanten Sicherheitsvorschriften kennen und umsetzen.

Flurförderzeuge R1, 
(Kandidaten OHNE Erfahrung)

Gegengewichtsstapler R1

Dauer: 4 Tage, inkl. Prüfung

Ausbildungsziele:
  • Mit den Flurförderzeugen Lasten und Ware sicher,
    korrekt und und den betrieblichen Verhältnissen entsprechend
    transportieren, stapeln, umschlagen und lagern
  • einfache Wartungs- und Unterhaltsarbeiten an den Geräten
    durchführen
  • die relevanten Sicherheitsvorschriften kennen und umsetzen.

Flurförderzeuge R1 und Pneulader bis 5 Tonnen 
(Kandidaten MIT Erfahrung)

Gegengewichtsstapler R1 und Pneulader

Dauer: 2 Tage, inkl. Prüfung

Ausbildungsziele:
  • Mit den Flurförderzeugen und Pneuladern Lasten und Ware sicher,
    korrekt und und den betrieblichen Verhältnissen entsprechend
    transportieren, stapeln, umschlagen und lagern
  • einfache Wartungs- und Unterhaltsarbeiten an den Geräten
    durchführen
  • die relevanten Sicherheitsvorschriften kennen und umsetzen.

Flurförderzeuge (Gegengewichtsstapler R1 und Teleskopstapler R4, Kandidaten MIT Erfahrung)

Gegengewichtsstapler R1 und Teleskopstapler R4

Dauer: 2 Tage, inkl. Prüfung

Ausbildungsziele:
  • Mit den Flurförderzeugen und Teleskopstaplern Lasten und Ware sicher,
    korrekt und und den betrieblichen Verhältnissen entsprechend
    transportieren, stapeln, umschlagen und lagern
  • einfache Wartungs- und Unterhaltsarbeiten an den Geräten
    durchführen
  • die relevanten Sicherheitsvorschriften kennen und umsetzen.

Flurförderzeuge R4, Teleskopstapler

Teleskopstapler R4

Dauer: 1 Tag, inkl. Prüfung

Ausbildungsziele:
  • Mit den Teleskopstaplern Lasten und Ware sicher,
    korrekt und und den betrieblichen Verhältnissen entsprechend
    transportieren, stapeln, umschlagen und lagern
  • einfache Wartungs- und Unterhaltsarbeiten an den Geräten
    durchführen
  • die relevanten Sicherheitsvorschriften kennen und umsetzen.

Kran, Kat. C (Brücken-, Hallen- und Portalkrane)

Dauer: 1 Tag, inkl. Lernzielkontrolle

Ausbildungsziele:
  • sicheres Bedienen von Brücken-, Portal- und Drehkranen
  • Krantechnik, Hersteller- und Sicherheitsvorschriften
  • tägliche Kontrollen der Betriebstauglichkeit
  • Erwerb der Berechtigung zum Anschlagen von Lasten

Kran, Kat. C (Lastwagenkrane und Anschlagen von Lasten)

Dauer: 1 Tag, inkl. Lernzielkontrolle

Ausbildungsziele:
  • sicheres Bedienen von LKW-Kranen mit einer Auslegerlänge
    von weniger als 22m oder einem Lastmoment von weniger als 40mt
  • Krantechnik, Hersteller- und Sicherheitsvorschriften
  • tägliche Kontrollen der Betriebstauglichkeit
  • Erwerb der Berechtigung zum Anschlagen von Lasten

Kran (Anschlagen von Lasten)

Dauer: 1 Tag, inkl. Lernzielkontrolle

Ausbildungsziele:
  • Kenntnis über Neuerungen im Bereich Anschlagmittel
    und Ladungssicherungsmittel
  • Auffrischung der Kenntnisse der Techniken Anschlagen von Lasten
    und Wirkung der Kräfte in den Anschlagmitteln
  • Techniken der Ladungssicherung wie Nieder-, Direkt- und Diagonal-
    zurren sowie Ladungssicherung durch Umschlingen
  • Ablegekriterien der Anschlagmittel und der Zurrmittel

Hubarbeitsbühnen 1a+b / 3a+b

Hubarbeitsbühnen Kategorien 1a+b / 3a+b

Dauer: 1 Tag, inkl. Prüfung

Ausbildungsziele:
  • die anvertrauten Hubarbeitsbühnen sicher, korrekt und den
    betrieblichen Verhältnissen entsprechend einsetzen sowie
    vorschriftsgemäss positionieren und bedienen
  • einfache Wartungs- und Unterhaltsarbeiten an den Geräten
    durchführen
  • die relevanten Sicherheitsvorschriften kennen und umsetzen.

Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz in der Höhe (PSAgA)

Dauer: 1 Tag, inkl. Prüfung

Ausbildungsziele:
  • die wichtigsten gesetzlichen Grundlagen PSAgA auswendig aufzählen
  • mindestens zwei einfache Sicherungssysteme selbständig und richtig
    einrichten
  • den Sturzraum richtig berechnen und die Gefahren des Sturzfaktors
    richtig einschätzen
  • Arbeitsplätze auf Flach- und Steildächern sowie Konstruktionen mit
    geeigneten Mitteln für alle Beteiligten sicher einrichten
  • eine ins Seil gestürzte Person in der geforderten Zeit selbständig und
    ohne Fehler retten

Ladungssicherung, Anschlagen von Lasten

Dauer: 1 Tag, inkl. Prüfung

Ausbildungsziele:
  • Kenntnis über Neuerungen im Bereich Anschlagmittel und Ladungs-
    sicherungsmittel
  • Auffrischen der Kenntnisse der Techniken Anschlagen von Lasten und
    Wirkung der Kräfte in den Anschlagmitteln
  • Techniken der Ladungssicherung wie Nieder-, Direkt- und Diagonal-
    zurren sowie Ladungssicherung durch Umschlingen
  • Ablegekriterien der Anschlagmittel und der Zurrmittel

Zielsetzung der Ausbildung für BMF


Voraussetzungen an Teilnehmer

  • Mindestalter 18 Jahre
  • technisches Verständnis
  • bauhandwerkliche Erfahrung
  • mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse
  • weiterführende Ausbildungen setzen erfolgreiche Abschlüsse gemäss Ausbildungsschema K-BMF / Staplerfahrschule voraus
  • Ausnahme: Spezialgeräte M7